Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

In einer Datenbank werden die KNX-Geräte wie Aktoren und Sensoren parametriert und über die Zuweisung spezifischer Adressen erfolgt die Vernetzung der Geräte untereinander. Die Datenbank kann ­– gründliche Planung vorausgesetzt – bereits vor der endgültigen Inbetriebnahme komplett aufgebaut werden.

Nach dem Aufbau der Datenbankstruktur und den erforderlichen Installationsleistungen erfolgt die Inbetriebnahme des Projektes vor Ort. Alle Geräte werden adressiert und programmiert, wodurch sie ihre Intelligenz und Vernetzung erhalten. Bei der Inbetriebnahme prüfen wir jede programmierte Funktion sorgfältig. Verschiedene Szenarien werden simuliert um zu testen, wie das Gebäude auf einzelne Parameter und Anforderungen reagiert.

Abschließend erhält der Bauherr von uns eine detaillierte Einweisung in die Gebäudetechnik. Auch nachträgliche Änderungen oder Erweiterungen werden von uns schnell und unkompliziert umgesetzt.

  • Bürogebäude, Köln

    Ein mehrstöckiges Bürogebäude in der Kölner Südstadt mit insgesamt ca. 800 KNX-Teilnehmern sollte um zusätzliche Linien und Geräte erweitert werden. Hintergrund der Maßnahme war ein Umbau des Gebäudes im Zuge der Untervermietung zweier Stockwerke. 

    Weiterlesen...

  • Lichtwerte Frankfurt

    Lichtwerte steht seit Jahren für die Konzeption und Umsetzung exklusiver Beleuchtungskonzepte für Wohn- und Zweckbauten. Den exklusiven Showroom des Unternehmens haben wir programmiert und mit einer KNX-Visualisierung ausgestattet.

    Weiterlesen...